04.10.2022, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr | Seminar in der Anlaufstelle Nachbarschaft Hassee

Tomatenvielfalt erleben und kosten

Die Vielfalt der Gemüsesorten nimmt seit Jahrzehnten ab. Wie kann jede/r einzelne zum Erhalt beitragen?

Bild von Monika Ottinger

Altes Gemüsesaatgut erhalten – das ist eines der Anliegen des Projektes „Mut wächst – Klimabewusstsein erden“. Die Vielfalt der Gemüsesorten nimmt seit Jahrzehnten ab. Wie kann jede/r einzelne zum Erhalt von vielfältigen Gemüsesorten beitragen? Diese Fragen stehen am 4. Oktober von 10-12 Uhr in der Anlaufstelle Nachbarschaft Hassee im Vordergrund. Zu Gast bei Anika Schütt von der Diakonie Altholstein sind Dr. Inga Hillig-Stöven, Projektkoordinatorin vom Frauenwerk der Nordkirche, und Monika Ottinger. Frau Ottinger zieht auf Ihrem Resthof in der Nähe von Itzehoe  über 250 seltene und historische Tomaten-, sowie viele weitere samenfeste Gemüsesorten an. Die Tomatenfachfrau berichtet über Aussaat, Anbau, Pflege, Düngung bis hin zur Ernte, Verarbeitung und Saatgutgewinnung der Tomaten. Sie bringt sogar eine kleine Auswahl verschiedener geernteter Tomaten mit, die in gemütlicher Runde gekostet und bestaunt werden können.

Wann:                 Dienstag 4.10.2022 von 10.00 - 12.00 Uhr

Wo:                     Anlaufstelle Nachbarschaft Hassee, Hamburger Chaussee 75, 24113 Kiel

Referentinnen:   Tomatenexpertin Monika Ottinger und Dr. Inga Hillig-Stöven, Projektkoordinatorin „Mut wächst – Klimabewusstsein erden“

Anmeldungen bei Anika Schütt von der Diakonie Altholstein: 0431-61181, Mobil: 0151-24266887, E-Mail: anna.hasseeund@nochdiakonie-altholstein.de